FamilienzentrumMuch_Logo_RGB.svg

Katholisches Familienzentrum Much - Gottesdienste, Kitas, Veranstaltungen

“Max” unser Kindergartenigel

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Schon vor länger Zeit haben wir festgestellt, dass sich auf unserem Außengelände im Kindergarten ein Igelpaar sehr sehr wohl fühlt. Besonders gern sitzen die beiden in den frühen Morgenstunden unter unserem Kletterhäuschen. Sobald im Kindergarten Leben einzieht und es etwas lauter wird, suchen sie sich ein Versteck unter der Hecke oder sie spazieren nach hinten zur roten Rutsche und verschwinden im dichten Gestrüpp.

Kurz vor den Ferien war es jedoch anders. Einer der beiden lag vor der Hecke und wollte sich nicht so recht bewegen. Die Kinder bestaunten den Igel, wunderten sich aber auch, warum er sich nicht schnell versteckte. Nach etwas Zeit kam unser Igel in Bewegung und wollte schnell unter der Hecke verschwinden. Wir konnten beobachten, dass der kleine Igel eine Verletzung an seiner Hüfte hatte. Herje, armer Igel!

Schnell stand fest: Irgendwie müssen wir ihm helfen! Aber der Igel war so schnell verschwunden, dass wir ihn nicht mehr finden konnten. Wie der Zufall es wollte, haben wir ihn nach einiger Zeit an der vorderen Eingangstür gesichtet. Schnell holten wir eine große Kiste und Handtücher. Herr Wenzl konnte den Igel hochheben und vorsichtig in die Kiste setzten. 

Wir tauften unseren kleinen Igel auf den Namen Max. Denn das Kinderlied „Max der Igel“ hören wir im Kindergarten sehr gern. Max wurde schnell zum Tierarzt gebracht. Seine Wunde konnte versorgt werden und er bekam etwas Medizin, damit es ihm schnell besser geht. Dann musste Max noch zwei Tage in der Kiste verbringen, bis er wieder frei gelassen werden konnte. Denn schließlich wartet ja irgendwo im Gestrüpp noch sein bester Freund auf ihn. 

Weitere Beiträge

Kinderkirche am 3. Advent

Am dritten Advent feiern wir Kinderkirche in Much – ein letztes Mal für dieses Jahr! Seid dabei! 11. Dezember | 11 Uhr | St. Martinus